MATADOR Historie

Seit der Gründung hat MATADOR immer frühzeitig den wechselnden Bedarf der Menschen und die Veränderungen des Marktes erkannt. Die Prinzipien, nach denen wir die gewonnenen Erkenntnisse adäquat umsetzen, sind aber immer die gleichen geblieben. Lernen Sie unsere Unternehmenshistorie kennen, an der wir seit der Gründung im Jahr 1900 erfolgreich festhalten.

2002

Das 21. Jahrhundert beginnt.

Im Jahr 2002 wurde der Gesellschafterkreis neu strukturiert und Peter Kissling, geb. am 17.02.1969 als ältester Sohn von Jürgen Kissling, übernahm die Unternehmensanteile.

2008 wurde das Markenzeichen von MATADOR modernisiert: Die durch einen stilisierten Schraubenschlüssel gehaltene Sechskantmutter und die Wortmarke "MATADOR Schraubwerkzeuge" sollen Herkunft und Kernkompetenz des Unternehmens versinnbildlichen.


MATADOR ist einer der Pioniere der deutschen Werkzeugindustrie. Seit 1900 produzieren wir an unserem Standort in Remscheid, dem Zentrum der deutschen Werkzeugindustrie, Qualitätshandwerkzeuge „um die Schraube herum“. Unsere Kernkompetenz sind Schraubenschlüssel, Steckschlüssel, Drehmoment- und Druckluftwerkzeuge sowie Modulsysteme. Für Schrauben von 3,2 - 230 mm. Über 4.500 Katalogartikel. Millionenfach bewährt. Verfügbar in >70 Ländern. Für ambitionierte Anwender aus Industrie, Handel und Automotive. MATADOR ist akkreditierter Erstlieferant führender Automobilkonzerne, u.a. von Audi, Bosch, Ford, MAN, Mercedes-Benz, Volkswagen, Volvo und vielen anderen.